Heute schifft’s und alles ist grau verhangen. Trotzdem wollte ich eigentlich weiter, aber ich muss mein Programm sowieso wieder umstellen, da die Hütte, die ich anpeilen wollte, nur bis Ende Sept. offen hat.

Nun mache ich halt Pause, wasche, faulenze.

Nach dem Mittag lässt der Regen etwas nach und ich mache einen Spaziergang zu der riesigen Kirche hinauf, die mir schon vorgestern vom Zug aus aufgefallen ist.

Die Kirche ist so hoch geraten, dass sie fast höher ist als der Turm 😉

21. Okt. 2019 Schlechtwetterpause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.